Wie wird man Webdesigner? Hast du das Zeug dazu?

Der kreative Prozess des Webdesigns kann Spaß machen und die Berufsbezeichnung Webdesigner ist nicht geschützt. Daher klingt es verlockend sich in diesem Bereich selbstständig zu machen und für Kunden Webdesigns zu erstellen. Doch wie wird man wirklich Webdesigner ?

Was muss ein Webdesigner können?

Webdesign und die damit zusammenhängenden Tätigkeiten sind in den letzten Jahren sehr umfangreich und kompliziert geworden. Kein Webdesigner wird sich also mit allen Programmen, Vorgaben und technischen Vorgaben auskennen. Was ein Webdesigner aber auf jeden Fall können muss ist zu wissen, wie man ein komplettes Webseitenprojekt verwirklicht. Alle muss mit allen wichtigen Prozessen vertraut sein und wissen wie sie funktionieren. Dies ist deshalb so wichtig, weil ein Webdesigner immer externe Hilfe für Aspekte zukaufen kann, bei denen er kein Experte ist. Er muss aber wissen wie aufwändig solche Aspekte sind um externe Arbeit überprüfen zu können und deren Preis richtig einschätzen kann.

Was genau macht der typische Webdesigner?

Die meisten Webdesigner haben ihr Lieblingsprogramm, welches sie bei der Erstellung von Webprojekten verwenden und kennen sich mit diesem Programm gut aus. Dazu ist natürlich immer ecreativityine gewisse Kreativität gefragt und viele Webdesigner sind auf das eigentliche Design spezialisiert. Das heisst sie befassen sich hauptsächlich mit den sichtbaren grafischen Elementen der Webseite. Grafiken, Fotos, Logos, Navigationselemente erstellen und dabei immer wieder neue Ideen einfließen lassen ist ihr Metier. Kommunikation mit Kunden und externen Dienstleistern gehört ebenfalls zu ihren Aufgaben.

Wie sieht die Ausbildung eines Webdesigners aus?

Es gibt für Webdesigner keine verbindliche Ausbildung. Viele Webdesigner haben irgendwann einfach angefangen sich dies selber beizubringen und sind im Laufe der Zeit zu Experten geworden, andere stammen aus dem grafischen Bereich und haben die Arbeit mit digitalen Bildern und Grafiken gelernt. Inzwischen gibt es allerdings auch verschiedenste Kurse um den Beruf des Webmasters zu lernen. Das Angebot reicht dabei von einfachen Online-Kursen, bis hin zu sehr ausführlichen Kursen an Universitäten.

Hast du das Zeug Webmaster zu werden?

Diese Frage kann nur jeder für sich selbst beantworten. Neben Kreativität und einem Grundwissen über Internet und Webdesign-Software braucht man auf jeden Fall auch viel Geduld und den Willen immer wieder Neues dazuzulernen.