Warum Ihr Geschäft das Webdesign lieber früher als später auf responsives Webdesign upgraden sollte

Responsives Webdesign ist schon länger keine technische Neuheit mehr. Trotzdem gibt es immer noch zahlreiche Webseiten, die es nicht verwenden. Hier erhalten Sie weitere Informationen darüber und erfahren warum Ihr Geschäft sein Webdesign so schnell wie möglich auf responsives Webdesign upgraden sollte.

Was ist responsives Webdesign überhaupt?

Seit der Einführung der neuen Webstandards HTML5, CSS3 und JavaScript ist es möglich, dass eine Wweb standardsebseite auf verschiedenen Geräten, die die Daten von Ihrem Webservern abrufen, unterschiedlich dargestellt wird. Dabei können unterschiedliche Kriterien herangezogen werden. Ein einfaches Beispiel hierfür ist, dass eine Firmenhomepage auf einem großen internetfähigen Fernseher anders angezeigt wird, als auf einem Smartphonedisplay. Logos werden auf einem kleinen Display auch kleiner dargestellt und überflüssiger Seiteninhalt wird weggelassen. Responsives Webdesign macht die Erstellung von unterschiedlichen Templates die früher verwendet wurden und z.B. extra für die Mobile Version einer Webseite angelegt überflüssig.

Welche Vorteile bringt responsives Webdesign?

Für den Besucher einer Webseite bringt das responsive Webdesign den Vorteil, dass die entsprechende Webseite mit jedem Gerät gut anzeigbar ist und alle Aktionen die auf der Webseite ausgeführt werden können. Alle Aktionen werden auch vom Tablet oder Smartphone aus ohne Probleme und bequem ausgeführt. Für den Inhaber einer Webseite ergeben sich aber noch weitere Vorteile:

  • Die Suchmaschinenoptimierung funktioniert besser, da nur eine Version des Templates auf einer Domain durchsucht werden muss.
  • Aktualisierungen auf der Webseite sind einfacher durchzuführen, weil nur eine Version der Seite auf dem neusten Stand gehalten werden muss.
  • Responsives Webdesign funktioniert auch für wenig genutzte Internetbrowser für die es vorher keine eigene Unterstützung gab.
  • Verschiedene Eingabemethoden werden automatisch erkannt und unterstützt. Dies ist besonders für Touchscreen-Geräte wichtig und internetfähige Fernseher, die über keine Maus verfügen.

Für geschäftlich genutzte Webseiten ist responsives Webdesign aber aus einem ganz anderen Grund überlebenswichtig. Statische Webseiten werden auch auf Smartphone komplett geladen, wodurch die Ladezeit unnötig lange ist, die Webseite sehr schlecht auf dem Display angezeigt wird und viele Aktionen nicht möglich sind. Im schlimmsten Fall kann der Kunde der eine statische Webseite mit seinem Smartphone besucht einen Kauf nicht erledigen, weil der entsprechende Button verdeckt ist oder sich nicht antippen lässt.