Digitale Medien im Vergleich zu traditionellen Medien: Eine vergleichende Analyse

Das Internet hat nicht nur viele Bereiche des Lebens verändert, sondern auch die Werbung revolutioniert. Werbung war früher hauptsächlich auf Radio, Fernsehen und die sogenannten Printmedien, also Zeitungen und Zeitschriften, begrenzt. Die Möglichkeiten, die das Internet hier zusätzlich geschaffen hat sind riesengroß und wirken sich stark auf die unterschiedlichen Aspekte des marketings aus. Wir beleuchten diese Aspekte kurz und vergleichen:

Reichweite

Die Reichweite von Werbung war immer ein großes Thema. Werbung in Printmedien, Radio und Fernsehen war immer auf bestimmte Länder begrenzt. Digitale Medien kennen hingegen keine Grenzen.

Kosten

Werbung in Printmedien, Radio und Fernsehen war und ist immer teuer. Kleinere Unternehmen waren schon wegen dieser Kosten von der Werbung in diesen Medien weitestgehend ausgeschlossen. Digitale Medien hingegen ermöglichen Marketingmaßnahmen auch mit sehr kleinem Budget. Besonders kleine Unternehmen profitieren davon.

Erfolgskontrolle

Die tatsächliche Anzahl von Fernsehzuschauern, Radiohören und Zeitungslesern, die eine bestimmte Werbung wahrgenommen haben lies sich bestenfalls schätzen. Digitale Medien bieten hier sehr ausführliche Daten und zusätzlich weitere Informationen über den Empfänger der Werbebotschaft.

Monolog und Dialog

Werbungdialogue in den traditionellen Medien war immer ein Monolog. Unternehmen brachten ihre Werbebotschaft unters Volk. Es gab keinerlei Interaktion mit dem Empfänger der Werbung. Digitale Medien erlauben einen echten Dialog mit dem potentiellen Konsumenten. Rückmeldungen helfen hierbei nicht nur den Kunden, sondern liefern auch dem Werbetreibenden wertvolle Informationen und Einblicke.

Bindung und Beschäftigung mit der Werbung

Wie sehr sich ein Interessent mit der Werbung auseinandersetzt, damit beschäftigt und wahrnimmt hat entscheidenden Einfluss darauf wie erfolgreich die Werbung letztendlich ist. Produkttests, Umfragen, der Besuch einer besonderen Webseite und andere Formen der Handlungsaufforderung sind möglich und leicht umsetzbar und führen im besten Fall dahin, dass der Kunde dann auch das beworbene Produkt oder die Dienstleistung einkauft.

Obwohl digitale Medien in der Werbung viele Vorteile bringen ist die klassische Werbung nicht tot. Bestimmte Bevölkerungsgruppen erreicht man immer noch am besten mit den traditionellen Werbekanälen. Auch zu einem erfolgreichen Markenbranding gehören sie nach wie vor dazu und spielen eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt ist die traditionelle Werbung auch in den teilen der Welt nicht wegzudenken, in denen die digitalen Medien noch nicht ausreichend zur Verfügung stehen.