10 Schritte um den besten Webdesigner für die eigene Firmenhomepage zu finden

Einen guten Webdesigner für das Webprojekt des eigenen Unternehmens zu finden ist eine schwierige, aber sehr wichtige Sache. Die Frage ob man sich für einen Freelancer entscheidet oder zu einer großen Agentur geht ist dabei sehr wichtig, aber eben auch das Finden und die genaue Auswahl des Webdesigners. Hier sind 10 Schritte um den besten Webdesigner für die eigene Firmenhomepage zu finden:

  • Schritt 1: Rumfragen. Ein sehr guter Weg um einen guten Webdesigner zu finden ist Geschäftspartner, Freunde und Bekannte zu fragen, ob sie einen Webdesigner empfehlen können mit dem sie gearbeitet haben. So kann man gleich einige wichtige Informationen über den Webdesigner bekommen.
  • Schritt 2: Als nächstes ist die Internetrecherche dran. Suchen Sie nach Kontaktinformationen des empfohlenen Webdesigner und schauen Sie sich dabei seine Referenzen an.
  • Schritt 3: Entscheiden Sie, ob die Webseiten die als Referenz angegeben sind ungefähr dem entsprechen, was Sie sich vorstellen.
  • Schritt 4: Holen Sie mehr Informationen über den Webdesigner bzw. über die Webdesign Firma ein. Wie lange besteht das Geschäft schon, gibt es viele Langzeitkunden u.s.w. ?
  • Schritt 5: Finden Sie heraus, ob der Webdesigner mit aktuellen Standards und Trends vertraut ist und z.B. aktuelles SEO und SEM anwendet.
  • Schritt 6: Finden Sie heraus, wie lange der Webdesigner für ein solches Projekt veranschlagt. Der Zeitrahmen sollte zu Ihren Vorstellungen passen.
  • Schritt 7: Lesen Sie das Kleingedruckte. Die Geschäftsbedingungen und die Kosten des Webdesigners müssen klar und akzeptabel sein und das Design und die Domainnamen müssen am Ende in Ihren Besitz übergehen.
  • SClarifychritt 8: Folgeaufträge klären. Klären Sie ob der Webdesigner später für Aktualisierungen der Webseite zur Verfügung steht und eventuelle Erweiterungen betreut.
  • Schritt 9: Reden Sie mit dem Designer persönlich ( nicht mit dem Verkäufer einer Agentur ) und schauen Sie, ob Sie eine gemeinsame Sprache sprechen und mit dieser Person zusammenarbeiten möchten.
  • Schritt 10: Zuletzt schauen Sie nach Kundenbewertungen im Internet, auf Blog des Webdesigners oder entsprechenden Webseiten. Scheuen Sie sich nicht ihn nach Kontaktdetails von anderen Kunden zu fragen um diese ggf. anzurufen um eine weitere ehrliche Einschätzung zu bekommen.